Bremer Straße 17 A, 21255 Tostedt +49 4182 22021 16 info@helecta.com Licht, Jahre voraus!

Uplengen spart mit moderner LED-Technik

Uplengen/ Sittensen, 10. Mai 2010. Nach erfolgreicher Testphase Anfang des Jahres hat die Gemeinde Uplengen (Landkreis Leer) einen umweltpolitisch wegweisenden Beschluss gefällt. Die Straßenbeleuchtung in der Ortsdurchfahrt der Ortschaft Remels wird auf moderne LED-Technik umgestellt. Der Umstieg spart 70 Prozent Energie und schont die Umwelt: Pro Jahr lassen sich allein schon durch die 55 Leuchtmittel, die in der kommenden Woche installiert werden sollen, über 9 Tonnen CO2 sparen.

Die LED-Technik wurde für die ostfriesische Gemeinde in dem Moment interessant, als dem Bürgermeister Enno Ennen eine Information der Sittensener Firma Helecta auf den Tisch flatterte. Helecta bietet neuartige LED-Leuchtmittel mit E27-Sockel an, mit denen herkömmliche Quecksilberdampflampen (HQL) ersetzt werden. Das bedeutet, dass Straßenleuchten nicht mehr aufwändig umgerüstet oder gar durch völlig neue Laternen ersetzt werden müssen. „Damit wird die LED-Technologie nun auch preislich attraktiv“, erkannte Ennen sofort.

Durch Energieeinsparung und geringere Wartungskosten amortisiert sich der Umstieg auf die LED-Technik für die 12.000 Einwohner Gemeinde in nur 1,5 Jahren, bestätigt Helecta-Geschäftsführer Fabio Tinagli. Weitere Vorteile ergeben sich durch die lange Lebensdauer der LED-Leuchtmittel. Die neuartigen Produkte können in allen Typen von Leuchten eingesetzt werden, sei es in Kofferleuchten an der Straße oder in Pilzleuchten auf Parkplätzen, Gehwegen und Parkanlagen. Helecta hat dazu Vergleichsmessungen vor und nach der Umrüstung durchgeführt und nachgewiesen, dass bei identischen Beleuchtungswerten ein um 70 Prozent niedrigerer Energieverbrauch erzielt wird.

Uplengen startet mit der LED-Umrüstung in der Ortsdurchfahrt. weil hier die längste Brenndauer gefordert ist, erläutert Enno Ennen. Die 27 Watt LED-Leuchtmittel werden herkömmliche 125 Watt-Leuchtmittel ersetzen und damit in gleicher Leuchtstärke und zu einem Bruchteil der Energiekosten Einwohnern und Gästen den Weg weisen.